klick

Magnetfeldtherapie

Alle Planeten, so auch die Erde verfügen über ein natürliches Magnetfeld. Dass es eine Wechselwirkung zwischen magnetischen Feldern und Materie (also auch der menschliche Körper) gibt, konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden. In wissenschaftlichen Studien konnte z.B. auch nachgewiesen werden, dass eine Magnetfeldtherapie die Heilung eines Knochenbruchs deutlich beschleunigt.
Zwischenzeitlich profitiert auch die Schmerztherapie von der Magnetfeldtherapie.

Im Internet ist über die Magnetfeldtherapie sehr viel nachzulesen. Glaubt man den einzelnen Ausführungen, können mit der Magnetfeldtherapie fast alle Krankheiten behandelt werden, ja sie soll sogar einen positiven Einfluss auf die Psyche haben.

Wir bleiben aber auf dem Boden der bisherigen Erfahrungen und beschränken die Anwendung der Magnetfeldtherapie (noch) auf Schmerzzustände, die auf eine übermäßige Degeneration (= Abnutzung) (z.B. bei umschriebenen Wirbelsäulenschmerzen, Gelenkschmerzen) oder gestörte Durchblutung (z.B. Morbus Sudeck, Raynaud Krankheit, Durchblutungsstörung bei der Zuckerkrankheit) zurückzuführen sind.